Die Radioonkologie (Strahlentherapie) stellt nach wie vor neben der Chirurgie und der Chemotherapie eine der drei wesentlichen Stützen in der Krebsbehandlung dar. Durch sie können heutzutage lokalisierte Krebserkrankungen – meistens in Kombination mit chirurgischen und chemotherapeutischen Maßnahmen (= multimodale Therapien) – unter weitgehendem Funktions- bzw. Organerhalt und bei akzeptabler Lebensqualität geheilt werden.

Im ambulanten Centrum Charité Mitte behandeln wir in enger Zusammenarbeit mit den Charité Kliniken und Zentren unter anderem folgende Erkrankungen:

Brustkrebs, Prostatakrebs, Hautkrebs, Kopf-Hals-Tumoren sowie Linderung von Schmerzen und Verhinderung drohender Komplikationen durch nicht heilbare Krebserkrankungen.

Weiterhin bieten wir die Schmerz- und Entzündungsbestrahlung bei akuten bzw. degenerativen muskulären bzw. Gelenkerkrankungen wie dem Fersensporn oder der aktivierten Kniegelenksarthrose  an.

Die therapeutische Palette umfasst auch die Kombinationsbehandlung mit simultaner Radiochemotherapie und anderen Systemtherapien sowie supportive, antiemetische und Schmerztherapien bei unseren Krebspatienten.

Strahlentherapie Ambulantes Centrum Charité Mitte

Anmeldung

Tel. 030 450 527214

Fax 030 450 550909

 

Sekretariat

Tel. 030 450 527062  

Fax 030 450 7527062  

 

Sprechstunde

Montag–Freitag 8.00–11.30 Uhr

und 12.00–15.30 Uhr

 

Für Patienten in Bestrahlung

DHX-3   030 450 527126

Clinac-1 030 450 527080

 

Invalidenstr. 80

Barrierefreier Zugang:

Virchowweg 23 über

Eingang Hannoversche Straße

 

Postadresse:

Strahlentherapie Ambulantes Centrum Charité Mitte

Charitéplatz 1

10117 Berlin

Kontakt:

Hochschulambulanz
t: +49 30 450 557 088
Privatsprechstunde Prof. Dr. Volker Budach
t: +49 30 450 527 112
Station 61
t: +49 30 450 557 134
MVZ Virchow
t: +49 30 450 550 712

MVZ CCM
t: +49 30 450 527 214
f: +49 30 450 550 909

Hier finden Sie Informationen zu: